Gepäck

Freigepäck

 

Seit dem 15. November 2013 gelten neue, erhöhte Freigepäckmengen. Für alle Singapore Airlines- und SilkAir-Ziele in Asien, Australien und Neuseeland können neu 30 kg in Economy Class, 40 kg in Business Class und 50 kg in First Class/Suites eingecheckt werden. Bitte beachten Sie dazu die wichtigen, untenstehenden Detailinformationen und Sonderregelungen.

 

Auf einen Blick

  • Eingechecktes Gepäck
  • Handgepäck
 

Vor dem 15.11.2013 ausgestellte Flugscheine

 
Koffer

Wurde Ihr Flugschein vor dem 15. November 2013 ausgestellt und enthält noch die alten Freigepäckangaben?

Bevor Sie in diesem Fall mit uns Kontakt aufnehmen, prüfen Sie bitte folgendes:

- Haben Sie einen Zubringerflug, z.B. ab Hamburg oder Berlin?
- Haben Sie voraussichtlich mehr als 20 kg Gepäck?

Nur wenn beide Bedingungen erfüllt sind, senden Sie uns eine E-Mail, damit Ihnen Ihr Flugschein neu ausgestellt wird. In allen anderen Fällen gilt die neue Gepäckregelung automatisch!

Passagiere ab Genf: Falls Ihr Flugschein vor dem 15. November 2013 ausgestellt wurde, die alten Gepäcklimiten enthält, Sie aber von den erhöhten Limiten profitieren möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Sie erreichen uns per E-Mail oder telefonisch unter 0900 88 18 18 (CHF0.50/Min. vom Festnetz).

 
 

Freigepäck - allgemeine Regelungen

 

Freigepäckmengen richten sich entweder nach dem Gewichts- oder dem Stückkonzept.

Bei Flugreisen, die von mehreren Fluggesellschaften durchgeführt werden, richten sich die anwendbaren Freigepäckmengen nach Beschluss 302 der Internationalen Air Transport Association (IATA). Wenn der Reiseverlauf Flüge anderer Fluggesellschaften beinhaltet, kann die im Flugschein ausgewiesene Freigepäckmenge von der Freigepäckmengenregelung der Singapore Airlines abweichen. Singapore Airlines wendet in solchen Fällen die im Flugschein ausgewiesene Freigepäckmenge an.

Mitglieder im Singapore Airlines PPS Club und KrisFlyer Elite Gold Status-Passagiere, die mit Singapore Airlines oder SilkAir reisen, genießen höhere Freigepäckmengen. Passagiere mit Star Allinace Gold Status haben ebenfalls die Möglichkeit mehr Gepäck mitzunehmen, wenn sie mit Singapore Airlines reisen.

Für weitere Informationen über Gepäckbestimmungen auf Singapore Airlines- und SilkAir-Flügen öffnen Sie bitte unten stehende Textfelder.

 
 
 
 

Alle öffnenAlle schliessen

  • Gewichtskonzept - auf Flügen zu/von allen Destinationen, außer USA und Brasilien
    #160;

     

    Klasse

    Freigepäck

    PPS Club

    KrisFlyer Elite Gold 

    Star Alliance Gold 

    Suites 

    50 kg

    100% extra

    20 kg extra

    20 kg extra

    First

    50 kg

    100% extra

    20 kg extra

    20 kg extra

    Business

    40 kg

    100% extra

    20 kg extra

    20 kg extra

    Economy

    30 kg

    100% extra

    20 kg extra

    20 kg extra

    Für Babies/Kleinkinder (unter 2 Jahren zum Zeitpunkt des Fluges) dürfen 10 kg Gepäck mitgenommen werden. Zusätzlich dazu dürfen ein voll zusammenklappbarer Kinderwagen oder Buggy, ein Kinderbett oder Kinder-Autositz und Babynahrung kostenfrei eingecheckt werden. Die Summe von Länge, Breite und Höhe jedes Gepäckstücks in jeder Klasse sollte nicht größer sein als 158 cm (62in).  

    • Wichtige Information für Flugscheine, die vor dem 15. November 2013 ausgestellt wurden
      Singapore Airlines-Flugscheine nach Asien, Australien und Neuseeland, die Zubringerflüge mit anderen Fluggesellschaften beinhalten und noch mit der bisherigen Freigepäckbegrenzung ausgestellt wurden, müssen neu ausgestellt werden, wenn der Passagier bereits beim Hinflug von der höheren Freigepäckgrenze Gebrauch machen möchte. Erfolgt der Check-in für den Rückflug direkt bei Singapore Airlines oder SilkAir, profitiert der Passagier automatisch von der neuen Regelung, auch wenn diese nicht im Flugschein ausgewiesen ist. Das Gepäck wird dann mit der erhöhten Freigepäckmenge bis zum Zielort durchgecheckt.

      Auch für Anschlussflüge mit Virgin Australia (VA), ungeachtet dessen, ob diese als Durchgangstarif oder als separates Ticket ausgestellt wurden, gelten die neuen Freigepäckgrenzen der Singapore Airlines.
    #160;
  • Stückkonzept - auf Flügen in die/von den USA und Brasilien
    #160;
    • Auf Flügen von/in die USA darf jeder Fluggast der Business sowie First Class/Suites ab dem 15. November 2013 zwei Gepäckstücke à 32 kg mitnehmen. Die Freigepäckmenge in diesen Klassen wurde um 9 kg pro Gepäckstück erhöht. In der Economy Class sind weiterhin zwei Gepäckstücke à 23 kg erlaubt.
    • Bei Flügen von/nach Brasilien sind 32 kg pro Gepäckstück erlaubt.
    Klasse Freigepäck ab/bis USA Freigepäck ab/bis Brasilien

    PPS Club

     

    KrisFlyer / Star Alliance Gold

     Suites

    Zwei Stück, je 32kg

    Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück extra Ein Stück extra
     First Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück extra Ein Stück extra
     Business Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück extra Ein Stück extra
     Economy Zwei Stück, je 23kg Zwei Stück, je 32kg Zwei Stück extra

    Ein Stück extra

    Für Babies/Kleinkinder (unter 2 Jahren zum Zeitpunkt des Fluges) darf 1 Gepäckstück mitgenommen werden. Zusätzlich dazu dürfen ein voll zusammenklappbarer Kinderwagen oder Buggy, ein Kinderbett oder Kinder-Autositz und Babynahrung kostenfrei eingecheckt werden. Die Summe von Länge, Breite und Höhe jedes Gepäckstücks in jeder Klasse sollte nicht größer sein als 158 cm (62in).

    Bitte beachten Sie:

    • Gemäß den Bestimmungen des US-amerikanischen Department of Transportation, kann für Reisen, die in den Vereinigten Staaten beginnen oder enden, wenn die erste Fluggesellschaft in Ihrer Buchung nicht Singapore Airlines ist, die Gepäckregelung der jeweiligen anderen Fluggesellschaft für den gesamten Reiseweg gelten.
    • Je nachdem wo Ihre Reise in den Vereinigten Staaten von Amerika beginnt oder endet, können verschiedene Gepäckbestimmungen angewendet werden:

      i) Wenn Ihr erster Flug mit der Singapore Airlines von Los Angeles (LAX), San Francisco (SFO), Housten (IAH), New York (JFK), Newark (EWR) oder mit einem US Airways-Flug mit einer Singapore Airlines-Flugnummer erfolgt, gelten die Singapore Airlines-Gepäckbestimmungen für Ihre gesamte Reiseroute.

      ii) Wenn Ihr erster Flug in einer anderen U.S. Stadt startet oder dieser keine Singapore Airlines-Flugnummer hat, können die Gepäckbestimmungen der ersten Fluggesellschaft für die gesamte Reiseroute angewendet werden (gemäß der Bestimmungen des US Department of Transportation).

      iii) Auf Singapore Airlines-Flügen von Deutschland in die USA (z.B. Frankfurt - New York), die Zubringerflüge mit Partnerfluggesellschaften (z.B. Hamburg - Frankfurt mit Lufthansa) beinhalten, gelten für die gesamte Flugstrecke die Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaft, die das erste Flugsegment bedient. In diesem Fall sind dies die Gepäckbestimmungen der Lufthansa: 1 Gepäckstück.

      Werden die Zubringerflüge der Partnerfluggesellschaften für oben genannte Strecken unter einer Singapore Airlines-Codeshare-Flugnummer eingebucht, so gelten für die gesamte Flugstrecke die Gepäckbestimmungen der Singapore Airlines: 2 Gepäckstücke.


      iv) Wenn für Ihre Buchung die Gepäckbestimmungen einer anderen Fluggesellschaft gelten, können zusätzliche Freigepäckmengen nur bei dieser entsprechenden Fluggesellschaft erworben werden. Bitte beziehen Sie sich hierbei auf die jeweilige Webseite unserer Partnerfluggesellschaft, um die jeweiligen Regeln und Bestimmungen nachzusehen.
    #160;
  • Freigepäck für Reisen, die mehrere Fluggesellschaften beinhalten
    #160;

     

    Reisen von und in die USA

    Der Begriff "Marketing Carrier" bezieht sich auf die Flugesellschaft, die das Ticket ausgestellt hat, egal ob der Flug von ihr selbst ausgeführt wird. Die Fluggesellschaft auf deren Airline Code die geografisch längste Strecke  überwunden  oder der bedeutendste Teil der Reise durchgeführt wird, ist der " Most Significant Marketing Carrier".

    Bei Reisen von und in die USA gelten die Gepäckvorgaben des ersten Marketing Carriers für die gesamte Reise. Dieser operiert entweder nach seinen eigenen Gepäckbestimmungen oder nach denen des Most Significant Marketing Carriers.

    • Beispiel:

    Washington - (XX) - San Francisco - (SQ) - Hong Kong - (YY) - Singapur

    In diesem Beispiel ist die Fluggesellschaft XX der erste Marketing Carrier und Singapore Airlines der Most Significant Marketing Carrier. Fluggesellschaft XX kann nun entscheiden, die eigenen Gepäckvorgaben zu verwenden oder die von Singapore Airlines. Die ausgewählten Gepäckregelungen gelten dann für die gesamte Reiseroute.

     

    Reisen die nicht in den USA starten oder enden

    Der Begriff "Operating Carrier" bezieht sich auf die Fluggesellschaft die den Flug ausführt, egal auf welchen Airline Code das Ticket ausgestellt ist. Die Airline die den längsten oder bedeutendsten Flug der Reise anbietet ist der "Most Significant Operating Carrier".

    Für Reisen die nicht in den USA starten oder enden gelten die Gepäckbestimmungen des Most Significant Operating Carriers auf den Flügen zwischen den Stopover Aufenthalten. Handelt es sich um einen Flug ohne Stop gelten die Bestimmungen für die gesamte Reise.

    Um Missverständnisse zu vermeiden, kontrollieren Sie bitte die Gepäckvorgaben für jeden Sektor auf dem entsprechenden Flugticket.

    • Beispiel 1:

    Singapur - (SQ) - Bangkok (Stopover) - (AA) - Kopenhagen (Kein Stop) - (BB) - Stockholm

    In diesem Beispiel ist die Reise durch den Stop in Bangkok unterbrochen, deshalb gibt es hier 2 Sektoren und jeder Sektor beinhaltet einen Most Significant Operating Carrier.  Im ersten Sektor von Singapur nach Bangkok gelten die Gepäckbestimmungen von Singapore Airlines. Im Zweiten Sektor ist Airline AA der Most Significant Operating Carrier, da diese Fluggesellschaft die geografisch längste Strecke von Bangkok nach Kopenhagen überwindet. Deswegen gelten hier die Gepäckvorgaben von Airline AA durchgehend von Bangkok bis Stockholm.

    • Beispiel 2:

    Canberra - (PP) - Brisbane (Kein Stop) - (QQ) - Singapur (Kein Stop) - (SQ) - London

    In diesem Beispiel gibt es nur einen Most Significant Operating Carrier, weil es keine Stopover gibt. Weil Singapore Airlines den Flug mit der geografisch längsten Strecke von Singapur nach London ausführt, ist sie der Most Significant Operating Carrier. Deswegen gelten die Gepäckbestimmungen von Singapore Airlines für die gesamte Reise von Canberra nach London.

    #160;
  • Gewichtsbegrenzungen
    #160;


    Wenn Sie nach und von Australien, Bangladesh, Brasilien, Brunei, Dänemark, Italien, den Niederlanden, Neuseeland, New York, Russland, Saudi-Arabien, Spanien, Südafrika, Sri Lanka, die Türkei, Vereinigte Arabische Emirate und das Vereinigte Königreich (Großbritannien) reisen, beachten Sie bitte, dass laut dem Verkehrssicherheitsgesetz jedes Gepäckstück nicht mehr als 32 kg wiegen darf.       

    Sollten Sie nach/aus diesen Ländern reisen und ein Gepäckstück mehr als 32 kg wiegen, müssen Sie Ihr Gepäck umpacken. Bitte kontaktieren Sie das nächstgelegene Singapore Airlines-Büro, wenn Sie nicht umhin kommen, ein schweres Gepäckstück mitzunehmen.

    #160;
  • Gewichtsgrenzen am Flughafen Changi in Singapur
    #160;

    Wenn Sie großen Gepäckstücke in Singapur einchecken möchten, beachten Sie bitte, daß die Maße 200x75x80 cm nicht überschreiten. Übergepäckgebühren fallen an, wenn Ihr Gepäck die Maße überschreitet, die für Flüge von Singapur nach Brasilien oder in die USA zulässig sind. 

    #160;
  • Wertvolle und zerbrechliche Gegenstände
    #160;


    Als ein Teil der Allgemeinen Transportkonditionen von Singapore Airlines nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass Singapore Airlines keine Haftung für Wertgegenstände oder zerbrechliche Gegenstände übernimmt, die als Gepäck eingecheckt wurden. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, solche Gegenstände nicht in ihr eingechecktes Gepäck zu packen.

    Die Liste dieser Gegenstände könnte folgende Dinge enthalten:

    • Laptop

    • Medizin

    • Sicherheiten / Wertpapiere

    • Silber / Edelmetalle

    • Geld / Schmuck / andere Wertgegenstände

    • Geschäfts- / Reise- / Identifikationspapiere,

    • Haus- und Autoschlüssel

     

    #160;
 
 
 
 

Handgepäck

 

Da Sie während des Fluges keinen Zugang zu Ihrem eingecheckten Gepäck haben werden, empfehlen wir Ihnen, Medikamente, Reisedokumente und Wertgegenstände wie z.B. Ihre Wohnungsschlüssel in Ihrem Handgepäck mitzuführen.

In den nachfolgenden Tabs finden Sie detaillierte Informationen zu den Hangepäckregelungen von Singapore Airlines:

 
 
 
 

Alle öffnenAlle schliessen

  • Handgepäck-Freigrenze pro Passagier
    #160;

    Klasse

    Freigepäck

    Dimensionen 

    Suites, First, Business

    Zwei Stücke*, 7 kg pro Stück

    Summe der Länge, Breite, Höhe (inklusive Vorrichtungen) dürfen 115 cm** nicht überschreiten

    Economy

    Ein Stück, 7 kg pro Stück

    Summe der Länge, Breite, Höhe (inklusive Vorrichtungen) dürfen 115 cm** nicht überschreiten

    * gemäß den Länder-spezifischen Anforderungen, Flugzeugkabinenplatz und Stauraum
    ** vorbehaltlich Gepäck, das sicher verstaut werden kann

    #160;
  • Gegenstände, die als ein Stück Handgepäck gelten
    #160;

    Gegenstände Dimensionen
    Trolley 55cm x 40cm x 20cm
    Kleidertasche Maße, die 115 cm nicht überschreiten, Dicke, die 20 cm nicht überschreitet, wenn es gefaltet ist
    Aktentasche 50cm x 40cm x 25cm
    #160;
  • An Bord erlaubte Gegenstände
    #160;


    Sie können die unten aufgelisteten Gegenstände ohne Gebührenzuschlag mit an Bord nehmen, auch wenn Ihre Freigepäckgrenze dadurch überschritten wird (abhängig von den länderspezifischen Einschränkungen, falls vorhanden):

    • Handtasche

    • Mantel

    • Regenschirm

    • Gehstock

    • Laptop / Notebook 

    • Kleine Kamera

    • Lese-Material

    • Babynahrung zum Verzehr an Bord / Babytragekorb

    • Krücken und/ oder prothetische Vorrichtungen zum Gebrauch des Passagiers, wenn der Passagier auf sie angewiesen ist

    #160;
  • Handgepäckkontrollen
    #160;


    Die Kontrollen werden am Check-In vor dem Boarding durchgeführt. Am Check-In muss Handgepäck, das die Freigrenze überschreitet, eingecheckt werden. Vor dem Boarding wird das Handgepäck, das die erlaubte Freigrenze überschreitet, gesammelt und im Frachtraum des Flugzeugs gelagert. Eine zusätzliche Gebühr wird anfallen, wenn das Gewicht des eingecheckten Gepäcks zusammen mit dem eingecheckten Handgepäck die Freigrenze überschreitet.

    Die Einhaltung der Handgepäck-Freigrenze vereinfacht die Sicherheitsüberprüfung am Flughafen und minimiert die Gefahr einer Verletzung, die durch herunterfallendes Gepäck aufgrund von zusätzlich benötigtem Stauraum verursacht werden kann. Zudem wird versichert, dass es in der Flugzeugkabine nicht zu einem Durcheinander kommt, was den anderen Passagieren und dem Personal eine einfacherer Fortbewegung ermöglicht. Singapore Airlines behält sich das Recht vor, im Sinne Ihrer Sicherheit und der Sicherheit und des Komforts der anderen Passagiere zu entscheiden, ob alle Ihrer Gegenstände in der Kabine erlaubt sind, oder ob einige als eingechecktes Gepäck transportiert werden müssen.

    #160;
  • Nahrungsmittel im Handgepäck und/oder eingecheckten Gepäck
    #160;


    Wenn Sie Nahrungsmittel im Handgepäck oder eingecheckten Gepäckstück befördern möchten, erkundigen Sie sich vorab bei den zuständigen Behörden des jeweiligen Landes in das Sie reisen.

    Bei Reisen nach Singapur informieren Sie sich bitte auf der folgenden Internetseite  Agri-Food and Veterinary Authority of Singapore (AVA) über die Art und Menge der bei Einreise nach Singapur erlaubten Nahrungsmittel.

    Zusätzlich zu den AVA Richtlinien, kann Singapore Airlines die Mitnahme von Nahrungsmitteln in der Kabine und/oder im eingecheckten Gepäck einschränken, wenn diese von anderen Pasagieren als unangenehm empfunden werden können. Unerlaubte Nahrungsmittel im Handgepäck und/oder eingecheckten Gepäck sind z.B. Nahrungsmittel mit ausgeprägtem Geruch. Bitte sprechen Sie mit unseren Mitarbeitern, wenn Sie solche Nahrungsmittel mit an Bord nehmen wollen.

    #160;
 
 
 
 
© 2014 Singapore Airlines. All Rights Reserved. Singapore Co. Reg. No. 197200078R