Bevorzugte Sitzplätze

 
 

Mehr Beinfreiheit

 
Mehr Beinfreiheit

Die bevorzugten Sitzplätze sind Sitzplätze mit markant mehr Beinfreiheit. 

Wenn Sie sich für die Buchung eines bevorzugten Sitzplatzes entscheiden, stellen Sie gleichzeitig die Zuweisung eines garantierten Sitzplatzes schon bei Buchung sicher (vorbehaltlich Änderungen bei unvorhergesehenem Einsatz eines anderen Flugzeugtyps).

Je nach Flugzeugtyp stehen bis zu 23 bevorzugte Sitzplätze zur Verfügung.

 
 

 

Flugzeugtyp

Verfügbare bevorzugte Sitzplätze

A380-800

23

A380-800A

11

A330

4

B777-300ER

8

B777-300

4

B777-200 (3 Klassen)

4

B777-200 (2 Klassen)

2 - 4

 

 
 

Gebühren

 

Die Gebühren werden aufgrund einer Einteilung in vier unterschiedliche Destinationsgebiete erhoben und betragen zwischen 20 und 100 US-Dollar (USD): 

 Flüge zwischen Singapur und

Gebiet 1
(USD 20)

Gebiet 2
(USD 40)

Gebiet 3
(USD 60)

 Gebiet 4
(USD 100)

Malaysia

Indonesien

Vietnam

Philippinen

Brunei

Thailand

Myanmar

Australien

Sri Lanka

Indien

Bangladesh

China

Taiwan

Hong Kong

Japan

Korea

Malediven

Vereinigte Arabische Emirate

Saudi Arabien

Neuseeland

Russland

Südafrika

Türkei

Dänemark

Frankreich

Deutschland

Italien

Niederlande

Spanien

Schweiz

Großbritannien

USA

Brasilien

 
 


 

Flüge zwischen folgenden Ländern

Gebiet 1
(USD 20)

Gebiet 3
(USD 60)

Deutschland und Großbritannien

Japan und USA

Korea und USA

Hong Kong und USA

Russland und USA

Deutschland und USA

Spanien und Brasilien

Beispiel: Für die Buchung eines bevorzugten Sitzplatzes in Economy Class auf einem Flug von Singapur nach Australien und zurück wird ein Preis von insgesamt USD 80 berechnet.
 
 

Buchung

 
Frühzeitige Buchung

Diese Sitzplätze können im Voraus auf allen Flügen von Singapore Airlines gebucht werden, mit folgenden Ausnahmen:

  • Kurzstrecken innerhalb Südostasiens
  • Auf Flügen durchgeführt mit der Boeing B777-200ER (dieser Flugzeugtyp hat keine Sitzplätze in Notausgang-Reihen)
  • Routen, auf denen die bevorzugten Sitzplätze zunächst von Behörden genehmigt werden müssen. Dies trifft derzeit für Städte in Taiwan, Japan und Korea zu