Singapore Airlines

Health regulations

Gesundheitsvorschriften

In einigen Ländern sind für die Einreise gültige Impfscheine erforderlich, die Sie von den Gesundheitsbehörden in Ihrem Land erhalten können.


Spritzen- und Injektionsnadeln

Für die Beförderung von Spritzen- und Injektionsnadeln an Bord benötigen Sie eine Verschreibung oder einen Vermerk von einem zugelassenen Arzt. Bitte entsorgen Sie benutzte Spritzen- und Injektionsnadeln nicht in den Sitztaschen oder ohne Schutzkappen. Unser Kabinenpersonal hilft Ihnen gerne, um Spritzen- und Injektionsnadeln sicher zu entsorgen.


Medikamente

Wenn Sie eine Erkrankung haben, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt über Ihre Reisefähigkeit. Bei einigen Erkrankung ist ein ärztliches Attest erforderlich, um den Flug antreten zu dürfen.


Achten Sie darauf, dass Sie von Ihren Medikamenten ausreichende Mengen mit auf die Reise nehmen und diese im Handgepäck aufbewahren. Sie sollten auch ein Schreiben Ihres Arztes vorzeigen können, in dem Ihr gesundheitlicher Zustand beschrieben ist und die benötigten Medikamente angegeben sind.


Ärztliches Attest

Wir unternehmen alles uns Mögliche, damit Sie sicher und bequem reisen. Wenn Sie also eine besondere Betreuung brauchen oder ein medizinisches Gerät an Bord eines unserer Flüge verwenden müssen (beispielsweise eine Trage oder eine zusätzliche Sauerstoffflasche), oder auch wenn wir Ihre Reisefähigkeit anzweifeln könnten, benötigen Sie ein ärztliches Attest. In Einzelfällen bitten wir Passagiere auch, sich einer zusätzlichen ärztlichen Kontrolle zu unterziehen.


Füllen Sie einfach das Formular unten aus und senden Sie es per Fax an Ihr lokales Singapore Airlines-Büro. Das Formular erhalten Sie auch von unseren Niederlassungen und in bestimmten Reisebüros.


Bitte unterrichten Sie uns frühzeitig und spätestens 5 Werktage vor Abflug über Ihre Reisepläne, um zu gewährleisten, dass wir ausreichend Zeit zur Bearbeitung des Vorgangs haben.


Singapore Airlines-Formular für medizinische Informationen

Gesundheitszustand

Ihr Gesundheitszustand kann Sie in der Regel nicht von einem Flug abhalten. Gleichwohl kann bei einigen Erkrankungen der atmosphärische Druck auf einer Höhe von 1500 bis 2100 Metern bestimmte Vorkehrungen erfordern.

 


Persönliche medizinische Geräte

Für die Verwendung elektrischer und elektronischer medizinischer Geräte an Bord ist eine Genehmigung erforderlich. Dadurch wird sichergestellt, dass die Geräte die Navigations- und Kommunikationssysteme des Flugzeuges nicht beeinträchtigen. Wenn Ihre medizinischen Geräte Störungen verursachen, kann Sie unser Kabinenpersonal darum bitten, diese auszuschalten.


Sie müssen Ihre medizinischen Geräte selber bedienen können und dürfen nicht auf die Hilfe unseres Kabinenpersonals angewiesen sein. Wenn Sie mit elektrischen oder elektronischen medizinischen Geräten reisen, treffen Sie bitte gemeinsam mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro die erforderlichen Maßnahmen.


An Bord dürfen keine batteriebetriebenen medizinischen Geräte befördert werden. Ausnahmen hiervon sind:

  • tragbare Hörgeräte
  • Herzschrittmacher
  • Inhaliergeräte
  • Geräte für eine unterstützte Spontanatmung mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck
  • Von der FAA zugelassene tragbare Sauerstoffkonzentratoren

Für die Mitnahme dieser Geräte an Bord benötigen Sie keine Genehmigung. Allerdings können wir nicht auf allen unseren Flügen eine Stromversorgung bereitstellen. Die Geräte sollten daher mit einer Gel- oder Trockenbatterie ausgestattet sein, die für eine Stromversorgung über mindestens 150 % der Flugdauer reichen. Wenn die Flugdauer beispielsweise 10 Stunden beträgt, sollte die Batterie das Gerät 15 Stunden lang mit Strom versorgen können.


Tragbare Sauerstoffkonzentratoren und Geräte für eine unterstützte Spontanatmung mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck

Auf unseren Flügen darf ein tragbarer Sauerstoffkonzentrator oder ein Gerät für eine unterstützte Spontanatmung mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck mit an Bord geführt werden, sofern es sich um ein zugelassenes Modell handelt. Um das Gerät während des Fluges nutzen zu können, muss es unterhalb des Vordersitzes ausreichend Platz haben. Andernfalls kann das Gerät nicht während des Fluges genutzt werden und muss im Stauraum der Kabine befördert werden.


Zugelassene tragbare Sauerstoffkonzentratoren


Wir können eventuell nicht auf allen unseren Flügen eine Stromversorgung an Bord bieten. Ihr tragbarer Sauerstoffkonzentrator bzw. Ihr Gerät für eine unterstützte Spontanatmung mit kontinuierlich positivem Atemwegsdruck sollte daher mit einer Gel- oder Trockenbatterie ausgestattet sein, die das Gerät mindestens 150 % der Flugdauer mit Strom versorgen kann. Wenn die Flugdauer beispielsweise 10 Stunden beträgt, sollte die Batterie das Gerät 15 Stunden lang mit Strom versorgen können. Für Geräte mit Lithiumbatterien gelten zusätzliche Einschränkungen. Mehr dazu finden Sie unter der Sektion zur Beförderung von Lithiumbatterien.


Um Angaben über die Flugdauer zu erhalten und erforderliche Maßnahmen zu treffen, setzen Sie sich bitte spätestens 48 Stunden vor Abflug mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung. Sie müssen zudem ein ärztliches Attest Ihres behandelnden Arztes vorlegen, das Ihre Reisefähigkeit bescheinigt.


Wir erinnern Sie auch noch einmal daran, dass Sie für Ihren Flug frühzeitig einchecken müssen, d.h. mindestens 2 bis 3 Stunden vor Abflug.


Ihnen kann kein Sitzplatz am Gang oder in einer Reihe an einem Notausgang zugewiesen werden.


Trage an Bord

In einigen Flugzeugen ist eine Beförderung auf einer Trage in der Economy Class gegen einen Aufpreis möglich. Darauf haben Passagiere Anspruch, die in einer Liegeposition bleiben müssen. Voraussetzung ist, dass Sie auf dem Flug von einem qualifizierten Betreuer begleitet werden.


Falls erforderlich, kann auch zusätzlicher Sauerstoff bereitgestellt werden.


Um die erforderlichen Maßnahmen treffen zu können, setzen Sie sich bitte so früh wie möglich und spätestens 48 Stunden vor Abflug mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung. Ein ärztliches Attest ist erforderlich, um die Reisefähigkeit zu bestätigen.


Wir erinnern Sie auch daran, dass der Passagier frühzeitig einchecken muss, d.h. mindestens 2 bis 3 Stunden vor Abflug.


Zusätzlicher Sauerstoff an Bord

An Bord kann für eine zusätzliche Sauerstoffversorgung gesorgt werden, sofern es die Vorschriften im Abflug- und Zielort erlauben.


Um die Sauerstoffflasche neben dem Passagier festschnallen zu können, muss eventuell ein weiterer Sitzplatz gegen einen Aufpreis reserviert werden. Je nach Sauerstoffdurchfluss und Flugdauer benötigt der Passagier möglicherweise mehr als eine Sauerstoffflasche an Bord.*


Um die erforderlichen Maßnahmen treffen zu können, setzen Sie sich bitte so früh wie möglich und spätestens 5 Werktage vor Abflug mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung. Ein ärztliches Attest wird erfordert, laut dem der Passagier ohne besondere medizinische Betreuung auf dem Flug reisen kann.


Wir erinnern Sie auch daran, dass der Passagier frühzeitig einchecken muss, d.h. mindestens 2 bis 3 Stunden vor Abflug.


Sitzplätze in Reihen an einem Notausgang sind nicht verfügbar.


* Aus Sicherheitsgründen ist die Beförderung und Verwendung einer eigenen Sauerstoffflasche und einer eigenen Maske für die zusätzliche Sauerstoffversorgung auf unseren Flügen nicht erlaubt.


Gesundheitsvorschriften auf Flügen von und nach den USA

Diese Vorschriften gelten nur für Flügen mit Abflug oder Ankunft in den USA. Für diese Flüge gelten die Anforderungen des Verkehrsministeriums in CFR 14 Part 382 über die Nichtdiskriminierung aus Gründen einer Behinderung im Luftverkehr (Final Rule).


Eine Kopie dieser Regelung können Sie auf folgenden Wegen vom US-Verkehrsministerium erhalten:

  • Telefonisch über die gebührenfreie Hotline für Flugreisende mit Behinderung unter 1-800-778-4838 (Sprachtelefon) oder 1-800-455-9880 (Schreibtelefon)
  • Telefonisch bei der Aviation Consumer Protection Division unter 202-366-2220 (Sprachtelefon) oder 202-366-0511 (Schreibtelefon)
  • Per Schreiben an die Air Consumer Protection Division, C-75, US Department of Transportation, 1200 New Jersey Ave., SE., West Building, Room W96-432, Washington, DC 20590
  • Über die Website der Aviation Consumer Protection Division