Singapore Airlines

Travelling with pets

Reisen mit Haustieren

Sie können ein Haustier auf zwei Wegen befördern: „unbegleitet“ oder „begleitet“ (als Teil des aufgegebenen Gepäcks). Katze und Hunde im Alter von 3 Monaten oder älter können als Teil des aufgegebenen Gepäcks mitgenommen werden. Bitte erkundigen Sie sich bei den lokalen Behörden, ob Ihre Katze oder Hund als aufgegebenes Gepäck befördert werden darf.


Unbegleitet

In diesem Fall können Sie Ihr Haustier am Frachtterminal des Abflughafens einchecken und am Frachtterminal des Zielflughafens abholen. Bitte setzen Sie sich mit einem internationalen Tiertransport- oder Frachtunternehmen in Kontakt, um weitere Informationen zu erhalten. Haustiere, die keine Hunde oder Katzen sind, müssen unbegleitet reisen.


Begleitet (als Teil des aufgegebenen Gepäcks)

Katze und Hunde, die 3 Monate oder älter sind können als Teil des aufgegebenen Gepäcks mitgenommen weden. Wir holen das Haustier am Check-in-Schalter ab und übergeben es Ihnen nach der Ankunft bei der Gepäckausgabe. Ihr Haustier wird im klimatisierten Frachtraum direkt unter der Passagierkabine bequem reisen.


Dieser Service ist nicht verfügbar für:

  • alle Vögel mit Ausnahme von gezüchteten Straußenvögeln, Emus und Vögel auf dem Weg von einem staatlichen Zoo zu einem anderen.
  • Schweine
  • Affen für Forschungszwecke
  • folgende Hunderassen:
    • Alle Terrier
    • Alle Boxer
    • Alle Möpse
    • Alle Bulldoggen
    • Alle Spaniel
    • Alle Mastiffs
    • Belgische Zwerggriffons
    • Chow-Chow
    • Japan Chin
    • Lhasa Apso
    • Pekinese
    • Pitbull
    • Shar Pei
    • Shih Tzu
    • Tosa
    • Akita
    • Dogo Argentino
    • Fila Brasileiro
  • Mitnahme von Hunden und Katzen auf Flügen mit Abflug oder Ankunft in Australien, Brunei, Denpasar, Neuseeland und Südafrika 
  • Mitnahme von Hunden und Katzen auf Flügen nach Hongkong, Taipeh (aus bestimmten Ländern) und Großbritannien

Um die erforderlichen Maßnahmen treffen zu können, setzen Sie sich bitte spätestens 2 Wochen vor Abflug mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung. Sie müssen uns folgende Angaben zu Ihrem Haustier machen:

  • Gattung / Rasse / Art
  • Geschlecht
  • Name
  • Alter
  • Farbe
  • Käfigmaße (Länge x Breite x Höhe)
  • Gewicht von Haustier + Käfig
  • Gegebenenfalls Nummer der Einfuhr- oder Ausfuhrgenehmigung

Mit Ausnahme von Begleithunden dürfen keine Tiere in der Passagierkabine befördert werden.


Benötigte Unterlagen und Gesundheitsanforderungen

Sie müssen spätestens 7 Tage vor Abflug über folgende Dokumente verfügen:

  • Gültige Aus-/Einfuhrgenehmigungen von den zuständigen Behörden im Reiseziel bzw. in den Transitländern;
  • Gültige Gesundheits- und Tollwutimpfzeugnisse von den zuständigen Behörden im Reiseziel bzw. in den Transitländern;
  • Alle ergänzenden oder speziellen Dokumente, die die zuständigen Behörden im Reiseziel bzw. in den Transitländern erfordern.

Unter Umständen wird Ihr Haustier nach der Ankunft unter Quarantäne gestellt werden, wobei zusätzliche Kosten anfallen. Die Quarantänezeit kann je nach Veterinärbehörde im Zielland variieren.


Informationen über die Ein- und Ausfuhr und den Transit von Haustieren in Singapur finden Sie auf der Website der Agri-Food & Veterinary Authority of Singapore.


Einreise von Haustieren in Großbritannien

Gemäß dem Pet Travel Scheme (PETS) dürfen Haustiere ohne Quarantäne in Großbritannien einreisen, solange bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Sie können Ihr Haustier 4 Stunden nach der Ankunft am Zoll abholen.


Diese Regelung gilt für Haustiere, die von Singapur nach London reisen. Weitere Information finden Sie auf der Website des britischen Department for Food, Environment and Rural Affairs.


Benötigen Sie weitere Informationen?


Besuchen Sie unsere FAQ-Seite oder setzen Sie sich mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung.


Wenn Sie in Großbritannien abfliegen, rufen Sie uns unter 0844 800 2380/0208 961 6993 an oder senden Sie eine E-Mail an uk_reservations@singaporeair.com.


Komfort auf der Reise

Reisen kann häufig viel Stress für Ihr Haustier verursachen. Wir geben Ihnen daher ein paar Tipps, um die Reise Ihres Haustieres so angenehm wie möglich zu gestalten:

  • Buchen Sie nach Möglichkeit einen Direktflug
  • Checken Sie mindestens 2 Stunden* vor Abflug am Flughafen ein
  • Vermeiden Sie Reisen in der Ferienzeit und an Wochenenden
  • Planen Sie die Reise nicht in extrem kalten oder warmen Monaten In den Sommermonaten empfehlen sich Flüge am Morgen oder am Abend.
  • Geben Sie den Namen Ihres Haustieres deutlich am Transportbehälter an, sodass sich unsere Frachtbeauftragten mit dem Namen an Ihr Haustier wenden können.
  • Bringen Sie am Transportbehälter eindeutige Fütterungs- und Tränkanweisungen an.
  • Machen Sie Ihr Haustier mit dem Transportbehälter vertraut und legen Sie das Lieblingsspielzeug oder eine Belohnung in den Behälter, um eine positive Assoziation zu erzeugen.
*Wenn sie aus den USA reisen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie aufgrund von speziellen Sicherheitsanforderungen mindestens 3 Stunden vor Abflug am Flughafen einchecken.

Anforderungen an den Transportbehälter

Auslegung und Bau des Transportbehälters für Ihr Haustier müssen den IATA-Vorschriften für den Transport von lebenden Tieren entsprechen. Für Flüge mit einem Flugzeug des Typs A330 darf der Tierkäfig eine Höhe von maximal 0,56 m haben. Auf Flügen mit einer B777 beläuft sich diese auf 1,016 m. Darüber hinaus müssen Sie einen gut durchlüfteten, dichten Transportbehälter mit der richtigen Größe für Ihr Tier bereitstellen, der die folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Ausreichend Platz für Ihr Haustier, um sich stehend ohne Schwierigkeiten drehen zu können;
  • Ausreichend Platz für Ihr Haustier, um stehen, aufrecht sitzen und in einer natürlichen Position liegen zu können;
  • Ausreichende Luftzufuhr auf mindestens 3 Seiten (wobei die größte Luftzufuhr über die obere Seite des Behälters erfolgen soll);
  • Futter- und Wassertröge, die von außerhalb des Behälters aufgefüllt werden können;
  • Bei Holzkisten müssen die Seiten mindestens 1,3 cm dick sein.

Geeignete Transportbehälter sind in den meisten Zoohandlungen erhältlich.


Anschlussflüge mit einer anderen Fluggesellschaft

Wenn Sie einen Anschlussflug mit einer anderen Fluggesellschaft haben, müssen Sie - gleich ob diese ein Partner von uns ist oder nicht - auch deren Regeln und Vorschriften für die Beförderung von Tieren einhalten.


Beachten Sie bitte, dass Sie Ihr Haustier zwischen den Flügen abholen und bei der Fluggesellschaft des Anschlussfluges erneut einchecken müssen.


Gebühren

 

Das Gewicht des Haustiers als auch dessen Transportbehälters wird nicht Ihrem Freigepäck angerechnet. Beides wird als zusätzliches Gepäck berechnet. Es fallen die Gebühren für zusätzliches Gepäck an.

 

Für alle Flüge, außer nach / von den USA gilt: Die Gebühren werden nach dem Gesamtgewicht Ihres Haustiers und dessen Transportbehälter berechnet.

 

Für Flüge nach / von den USA gilt: Die Gebühren werden nach dem Stückkonzept berechnet, einzeln auf Haustier und auf dessen Transportbehälter.

 

Wenn Sie in Singapur umsteigen wird eine zusätzliche Umladungsgebühr an die Agri-food & Veteriary Authority of Singapore (AVA) fällig. Für die Ein- und Ausreise mit dem Haustier nach/aus Singapur gelten ebenfalls die AVA Import- und Exportgebühren. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Agri-food & Veterinary Authority of Singapore.


Erfahren Sie mehr über Gebühren für Sondergepäck

Geprüfte Begleithunde für blinde, gehörlose oder behinderte Passagiere

Ein Begleithund darf auf allen Flügen mit Ihnen an Bord gehen, gleich in welcher Klasse Sie reisen. Dabei fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Ausgebildeten Hunden wird kein Sitzplatz zugewiesen. Sie müssen sich an einem Ort aufhalten, wo sie im Notfall keinen Fluchtweg blockieren. Bitte legen Sie ein feuchtigkeitsabsorbierendes Tuch auf den Kabinenboden, auf dem sich der Hund über die gesamte Flugzeit aufzuhalten hat. Maulkorb und Leine sind während des Fluges nicht erforderlich, müssen aber mitgeführt werden.


Wir können nur Blindenhunde und Hunde zur emotionalen Unterstütung, mit gültigen Ausweispapieren als Begleittiere in allen Kabinenklassen an Bord unserer Flüge akzeptieren (in Abhängigkeit von landesspezifischen Einschränkungen, z.B.: das Land Brunei erlaubt keine lebenden Tiere an Bord der Kabine).


Um die erforderlichen Maßnahmen treffen zu können, setzen Sie sich bitte so früh wie möglich mit Ihrem lokalen Singapore Airlines-Büro in Verbindung. Wenn Sie auf Ihrer Reise auch mit einer anderen Gesellschaft fliegen, holen Sie bitte auch von dieser die Erlaubnis für Ihren ausgebildeten Hund ein. Sie sind dafür verantwortlich, dass Sie alle gesetzlichen Regeln einhalten und die erforderlichen Unterlagen am Abflug-, Transit- und Ankunftsflughafen vorlegen können.