Singapore Airlines

General restrictions

Beschränkungen

Prohibited items

Verbotene Gegenstände dürfen weder im eingechecktem Gepäck noch im Handgepäck mit an Bord genommen werden. Diese sind:

  • Explosive Gegenstände, Feuerwerkskörper. Munition, leicht entflammbare Gegenstände, Knallbonbons, Wunderkerzen, Kleinfeuerwerk und pyrotechnische Erzeugnisse
  • In sichere Koffer/Boxen verpackte Inhalte, wie zum Beispiel Lithium-Batterien oder Pyrotechnik
  • Komprimierte Gase (brennbare, nicht brennbare oder giftige), wie zum Beispiel Butangas, Propangas, Sauerstoffflaschen, Feuerzeugbenzin oder Nachfüllpatronen
  • Feuerzeuge (Gas-, Benzin-, elektrische, batteriebetriebene und neuartige Feuerzeuge)
  • Oxidierende Substanzen, wie zum Beispiel Bleichkalk und Peroxyde
  • Brennbare Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Lacke oder Klebstoffe
  • Brennbare Festkörper, wie zum Beispiel Streichhölzer und andere leicht entzündliche Gegenstände
  • Verteidigungswaffen, wie zum Beispiel Keulen, Pfeffersprays, Reizgase
  • Gifte, wie zum Beispiel Arsen, Cyanide oder Insektizide
  • Radioaktive Materialien
  • Korrosive Materialien, wie zum Beispiel Quecksilber (kann in Thermometern oder Blutdruckmessgeräten enthalten sein), Säuren, Alkalien und Nasselementbatterien
  • Sich selbst erwärmende Fertiggerichte
  • Feuerwaffen und Teile davon wie Revolver, Gewehre, Imitationen von Feuerwaffen, Pelletpistolen und Luftpistolen für kugelförmige Ballgeschosse, Gewehrläufe, Abzugsvorrichtung usw.
  • Munition einschließlich Platzpatronen, verbrauchte/entleerte Patronen
  • Spielzeugwaffen, Nachbildungen oder Gegenstände, die mit echten Waffen verwechselt werden können
  • Alle anderen Substanzen, die eine nicht zu verantwortende Gefahr während des Fluges darstellen könnten, wie zum Beispiel magnetische, aggressive oder reizende Materialien

 

Hinweis: Wenn Sie gefährliche Gegenstände nicht deklarieren, können für Sie hieraus zivil- oder strafrechtliche Konsequenzen entstehen. Alle Fluggesellschaften müssen Verletzungen der gesetzlichen Bestimmungen den Behörden melden.


Gegenstände, die nicht im Handgepäck mitgeführt werden dürfen

Restricted items

For the comfort, safety, and security of other passengers on the flight, passengers are not allowed to carry restricted items in their carry-on baggage. To minimise inconvenience, you are advised to check in or put these items in your checked-in baggage instead. They are:

  • Messer (einschließlich Jagdmesser, Schwerter und Taschenmesser)
  • Scheren und alle anderen scharfen Objekte mit Klingen (z.  B. Eispickel oder Nagelknipser), die von der lokalen Gesetzgebung als illegal angesehen werden
  • Waffen, wie zum Beispiel Peitschen, Nan-Chakus, Schlagstöcke, Betäubungspistolen
  • Handschellen
  • Sportgeräte wie Baseball-/Kricketschläger, Golfschläger, Hockeyschläger, Billardstöcke
  • Geräte mit Batterien, die auslaufen können
  • Spraydosen (Haarspray, Parfüme, Medikamente, die Alkohol enthalten), die nicht schwerer als 0,5  kg pro Artikel sind (oder mehr als 0,5 l enthalten) und insgesamt nicht schwerer als 2,0  kg sind (oder insgesamt mehr als 2,0 l enthalten). Die Ventile von Aerosolen müssen durch Schutzkappen oder andere geeignete Mittel geschützt sein, um eine unbeabsichtigte Freisetzung des Inhalts zu verhindern.
  • Kinderwagen
  • Elektronische Geräte, die nicht abgeschaltet werden können (beispielsweise Furby-Spielzeug)
  • Alle anderen Gegenstände, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen als Sicherheitsrisiko erachtet werdenAlle anderen Gegenstände, die den oben genannten Gegenständen ähneln oder über vergleichbare Funktionen verfügen

 

Diese Gegenstände müssen im eingecheckten Gepäck transportiert werden. Sollten einer oder mehrere dieser Gegenstände am Gate in Ihrem Handgepäck gefunden werden, werden sie von den lokalen Behörden beschlagnahmt und Ihnen ggf. nicht zurückgegeben.

 

Fluggäste dürfen Knee Defenders oder ähnliche Vorrichtungen befördern, ihre Verwendung ist an Bord jedoch streng verboten. Die Verwendung solcher Mittel, um zu verhindern, dass ein Sitz der Vorderreihe zurückgelehnt werden kann, hintertreibt die beabsichtigte Funktion der Sitze in der Economy Class und verringert den Komfort an Bord, den Singapore Airlines seinen Fluggästen bieten möchte. Alle Passagiere sollen ihre Sitze in den Flugphasen, in denen es erlaubt ist, zurücklehnen können. Während des Essensservice wird das Kabinenpersonal die Fluggäste in der Economy Class darum bitten, als höfliche Geste die Sitze in aufrechte Position zu stellen.


Beförderung von elektronischen Zigaretten

Elektronische Zigaretten, die auch elektrische Zigarette oder kurz E-Zigaretten bezeichnet werden, sind nur im Handgepäck erlaubt. Elektronische Zigaretten dürfen in der Kabine nicht benutzt werden.


Beförderung von Lithiumbatterien

Elektrische Rollstühle, sonstige Mobilitätshilfen und Hilfsgeräte

Von Lithiumbatterien betriebene elektrische Rollstühle, sonstige Mobilitätshilfen und Hilfsgeräte, die Fluggäste benötigen, dürfen in Einklang mit den Anforderungen der IATA-Vorschriften über die Beförderung gefährlicher Güter als aufgegebenes Gepäck befördert werden. Fluggäste werden gebeten, 48 Stunden vor Abflug unsere Reservierungsabteilung und vor der Abreise am Flughafen unser Check-in-Personal über die Mitnahme solcher Gegenstände zu informieren.

 

Die Anforderungen sind:

 

Rollstühle, sonstige Mobilitätshilfen und Hilfsgeräte mit fest eingebauten Batterien

Batterien, die nicht von Rollstühlen, sonstigen Mobilitätshilfen und Hilfsgeräten entnommen werden können;

  1. Die Batterien müssen gegen Kurzschluss gesichert sein, indem die Anschlüsse z. B. mit einem Isolierband abgedeckt werden;
  2. Die Batterien müssen an den Rollstühlen, sonstigen Mobilitätshilfen und Hilfsgeräten fest angebracht sein;
  3. Elektrische Schaltkreise müssen blockiert werden, um ein versehentliches Einschalten zu verhindern.

 

Rollstühle, sonstige Mobilitätshilfen und Hilfsgeräte mit herausnehmbaren Batterien

Batterien, die von Rollstühlen, sonstigen Mobilitätshilfen und Hilfsgeräte entnommen werden können:

  1. Die Batterien müssen aus dem Rollstuhl bzw. der Mobilitätshilfe herausgenommen werden. Der Rollstuhl bzw. die Mobilitätshilfe darf ohne jegliche Beschränkung aufgegeben werden.
  2. Die Batterien müssen gegen Kurzschluss gesichert sein, indem die Anschlüsse abgedeckt werden;
  3. Die Batterien müssen in der Fluggastkabine befördert werden.
  4. Im Fall einer einzigen Lithiumbatterie darf die Leistung 300 Wh nicht übersteigen. Benötigt ein Gerät zwei Batterien für seinen Betrieb, darf die Leistung jeder einzelnen Lithiumbatterie nicht über 160Wh liegen.
  5. In der Fluggastkabine darf höchstens eine Lithiumbatterie mit einer Leistung von maximal 300 Wh oder zwei Lithiumbatterien mit einer Leistung von je maximal 160 Wh befördert werden. Ersatzbatterien dürfen nicht im aufgegebenen Gepäck befördert werden.

Nicht erlaubte persönliche Transportmittel

Restricted items

Alle von kleinen Lithiumbatterien betriebenen Beförderungsmittel wie beispielsweise Mini-Segways, Hoverboards, Solowheels, Airwheels und Balance Wheels dürfen weder als aufgegebenes noch im Handgepäck befördert werden. Der Check-in solcher Beförderungsmittel wird in jedem Fall abgelehnt. Sollten Sie dennoch mit einem solchen Gegenstand am Flughafen erscheinen, liegt es in Ihrer Verantwortung, seine Lagerung oder Entsorgung vor dem Boarding zu organisieren.

 

In Bezug auf die Mitnahmen von Lithiumbatterien betriebenen Geräten lesen Sie bitte die nachstehenden Richtlinien zur Beförderung von Gegenständen im Handgepäck oder als aufgegebenes Gepäck. 


Lithium-Ionen-
/ -Metall-Batterie*
Im Handgepäck erlaubtIm aufgegebenen Gepäck erlaubt
Weniger als 100 Wh
Zum Beispiel: Laptops, Mobiltelefone sowie Digital- und Videokameras
Im Gerät: Ja

Als Ersatz : Ja
Vertretbare Menge für persönlichen Gebrauch: muss vor Beschädigung und gegen Kurzschluss geschützt sein
Im Gerät: Ja

Als Ersatz : Nein
100 bis 160 Wh
Zum Beispiel: Video- und tragbare medizinische Geräte
Im Gerät: Ja

Als Ersatz : Ja
Auf zwei pro Fluggast begrenzt: muss vor Beschädigung und gegen Kurzschluss geschützt sein
Im Gerät: Ja

Als Ersatz : Nein
Mehr als 160 Wh
Zum Beispiel: Elektrische Segways, elektrische Fahrräder und Unterwasserlampen
Im Gerät: Nein

Als Ersatz : Nein
Im Gerät: Nein

Als Ersatz : Nein

*Wattstunden (Wh) = Amperestunden (Ah) x Volt (V)

  • Aufladbare Akkus wie beispielsweise Ladegeräte werden wie Ersatz-Lithiumbatterien behandelt. Die Beförderung solcher Gegenstände unterliegt den lokalen Vorschriften.
  • Ersatz-Lithiumbatterien sind nicht im aufgegebenen Gepäck erlaubt. Sie müssen im Handgepäck befördert werden.
  • Führen Sie niemals beschädigte oder zurückgerufene Batterien oder Ausstattungen im Flugzeug mit sich.
  • Ersatzbatterien sollten in der Originalverpackung des Herstellers verwahrt werden. Andernfalls müssen Sie vor einer Beschädigung oder einem Kurzschluss geschützt werden, indem Sie die Metallteile der Batterien (Anschlüsse) mit einem Isolierband abdecken oder jede einzelne Batterie in ihren Schutzbehälter oder einen Plastikbeutel packen.
  • Batterien müssen beim Check-in im Gerät eingelegt sein.
  • Jedes batteriebetriebene Gerät muss verpackt sein, um ein unbeabsichtigtes Einschalten zu verhindern.

Gepäckkontrolle in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA)

Die Bestimmungen der amerikanischen Transportsicherheitsbehörde (US Transportation Security Administration, kurz TSA) verbieten den ankommenden und abfliegenden Passagieren an Zivilflughäfen, auf ihr Gepäck zuzugreifen, nachdem es einmal eingecheckt und überprüft wurde. Wir empfehlen Ihnen, alle Gegenstände, die Sie an Bord benötigen, aus dem Koffer zu nehmen, bevor Sie diesen einchecken.

 

Die Transportsicherheitsbehörde fordert die Passagiere auf, ihr Gepäck unverschlossen aufzugeben oder ein von der TSA anerkanntes Schloss zu verwenden, um den Kontrollprozess zu erleichtern. Die Transportsicherheitsbehörde kann im Falle einer Beschädigung Ihres Koffers bei der Kontrolle nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn dieser verschlossen war. Wenn die TSA Ihren Koffer bei einer Kontrolle öffnet, wird sie Ihren Koffer mit einem manipulationsgeschützten Siegel wieder verschließen, und eine Notiz in Ihrem Koffer hinterlegen, welche Sie darauf hinweist, dass die TSA Ihren Koffer kontrolliert hat.

 

Da diese Prozedur von den USA abgewickelt wird, können wir leider nicht für eventuelle Schäden aufkommen, welche durch diese Kontrollen an Ihren Koffern entstehen können.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Internetseite der amerikanischen Transportsicherheitsbehörde (TSA).

Länderspezifische Beschränkungen

Jedes Land verfügt über eigene Beschränkungen, zu denen nachstehend nähere Angaben aufgeführt sind.


Hinweis: Wenn Sie gefährliche Gegenstände nicht deklarieren, können hieraus zivil- oder strafrechtliche Konsequenzen entstehen. Alle Fluggesellschaften müssen Verletzungen der gesetzlichen Bestimmungen den Behörden melden.


Allgemeine Beschränkungen für alle Länder

 

Viele Länder haben Beschränkungen für die Beförderung von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Einklang mit den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) erlassen. Zum Beispiel:

  • alle Flüssigkeiten einschließlich Getränke, Suppen und Sirupe
  • Gele, einschließlich Haar- und Duschgele
  • Pasten, einschließlich Zahnpasta
  • Cremes, Lotionen und Öle
  • Inhalte von Aerosoldosen, einschließlich Sprays, Rasierschaum, Deodorants
  • Wimperntusche
  • Halbflüssige Mischungen
  • und jeder andere Gegenstand vergleichbarer Konsistenz

 

Hinweis: Die oben genannten Gegenstände sind gängige Beispiele und nicht erschöpfend.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal gezeigt werden
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Einige Länder haben diese Beschränkungen sowohl für An- als auch Abflüge erlassen, sodass Sie mitunter bestimmte zollfreie Waren nicht mit sich führen dürfen. Bitte fragen Sie vor dem Kauf beim Duty-free-Personal nach, ob Sie gewisse Waren mit an Bord nehmen dürfen.

 

Werden bei der Kontrolle am Flugsteig zu hohe Mengen an Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen entdeckt werden, können Sie diese nicht mehr im Laderaum befördern.

Flüge ab Moskau

 

Wenn Sie nach Moskau zurückkehren, die Stadt besuchen oder dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten die Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal gezeigt werden.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in einem Duty-free-Shop an einem Moskauer Flughafen hinter der Sicherheitskontrolle erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen jedoch in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein. Die Quittungen der zollfrei erworbenen Waren müssen entweder am Beutel befestigt sein oder sich in diesem befinden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Sri Lanka

 

Wenn Sie von Sri Lanka zurückkehren, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal gezeigt werden.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in einem Duty-free-Shop am Bandaranayake International Airport hinter der Sicherheitskontrolle erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA reisen und einen Zwischenstopp in Singapur einlegen, dürfen Sie keine zollfreien Waren mit sich führen, die Sie auf einem vorherigen Flugabschnitt erworben haben.

 

Waren, die aufgrund der Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen nicht erlaubt sind, werden am Flugsteig entsorgt.

Flüge ab Saudi-Arabien

 

Auf Flügen ab Saudi-Arabien gelten einige Beschränkungen für das Handgepäck. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Jeder Artikel, der nicht in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von 1 Liter passt, ist hinter den Sicherheitskontrollen nicht erlaubt.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem saudi-arabischen Flughafen oder an Bord eines Flugzeuges erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Abu Dhabi

 

Auf Flügen ab Abu Dhabi können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Jeder Artikel, der nicht in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von 1 Liter passt, ist hinter den Sicherheitskontrollen nicht erlaubt.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle am Flughafen Abu Dhabi oder an Bord eines Flugzeuges erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen für das Mitführen
von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Abu Dhabi

Flüge ab den Philippinen

 

Auf Flügen ab den Philippinen können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Jeder Artikel, der nicht in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von 1 Liter passt, ist hinter den Sicherheitskontrollen nicht erlaubt.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem philippinischen Flughafen oder an Bord eines Flugzeuges erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele
  • an einem Flughafen außerhalb der Philippinen zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen auf den Philippinen umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Weitere Informationen über die aktuellen Beschränkungen erhalten Sie vom Flughafen auf den Philippinen oder dem Land Ihres Abflugs.

Flüge ab Dubai

 

Auf Flügen ab Dubai können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Jeder Artikel, der nicht in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von 1 Liter passt, ist hinter den Sicherheitskontrollen nicht erlaubt.

Die folgenden Gepäckstücke werden beim Check-in am internationalen Flughafen von Dubai abgelehnt:

  • runde Gepäckstücke
  • Gepäckstücke ohne mindestens eine flache Seite
  • Unregelmäßig geformte Gepäckstücke
  • Übergroße Gepäckstücke
Die abgelehnten Gepäckstücke müssen umgepackt werden. Am Flughafen in Dubai weden gegen eine Gebühr Umpackboxen zur Verfügung gestellt. 


Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem Flughafen in Dubai oder an Bord eines Flugzeuges erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele
  • an einem Flughafen außerhalb von Dubai zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen in Dubai umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Südafrika

 

Auf Flügen ab Südafrika können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Jeder Artikel, der nicht in einen transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von 1 Liter passt, ist hinter den Sicherheitskontrollen nicht erlaubt.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem Flughafen in Südafrika oder an Bord eines Flugzeuges erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele
  • Flughäfen außerhalb Südafrikas zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen in Südafrika umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Weitere Informationen über die aktuellen Beschränkungen erhalten Sie vom Flughafen Ihres Abflugs in Südafrika.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab Thailand

 

Wenn Sie in Thailand abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Einklang mit den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops an einem Flughafen in Thailand hinter den Sicherheitskontrollen erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.
  • Wenn Sie an Orte in Thailand reisen, dürfen Sie an Bord maximal 1 Liter an Flüssigkeiten, Gelen und Aerosolen mit sich führen. Höhere Mengen müssen im aufgegebenen Gepäck befördert werden. Alkohol, der vor der Sicherheitskontrolle erworben wird, muss eingecheckt werden.
  • Wenn Sie nach Thailand reisen, dürfen Sie nicht mehr als 200 Zigaretten oder 250 Gramm an Zigarren oder Rauchtabak oder eine Kombination aus Zigaretten, Tabak und Zigarren von mehr als 250 Gramm mit sich führen.

Flüge ab Malaysia

 

Wenn Sie in Malaysia abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Einklang mit den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops an einem Flughafen in Malaysia hinter den Sicherheitskontrollen erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.
  • Wenn Sie an Orte in Malaysia reisen, dürfen Sie an Bord maximal 1 Liter an Flüssigkeiten, Gelen und Aerosolen mit sich führen. Höhere Mengen müssen im aufgegebenen Gepäck befördert werden. Alkohol, der vor der Sicherheitskontrolle erworben wird, muss eingecheckt werden.

Flüge ab Singapur

 

Wenn Sie in Singapur abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Einklang mit den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal sie kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops am Changi Airport hinter den Sicherheitskontrollen erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Passagiere auf der Durchreise dürfen Waren, die sie vorher an Bord eines Fluges zollfrei erworben haben, mit sich führen, sofern diese in transparenten, verschließbaren Plastikbeuteln mit angehefteter Quittung verpackt sind.
  • Auf Flügen von Singapur nach Australien oder den USA sind zollfreie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele erlaubt, sofern diese an Bord des Fluges erworben oder vom Duty-free-Personal in einem versiegelten Plastikbeutel am Flugsteig ausgehändigt wurden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA reisen und einen Zwischenstopp in Singapur einlegen, dürfen Sie keine zollfreien Waren mit sich führen, die Sie auf einem vorherigen Flugabschnitt erworben haben.
  • Waren, die aufgrund der Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen nicht erlaubt sind, werden am Flugsteig entsorgt.

 

Erfahren Sie mehr über den Changi Airport in Singapur

Flüge ab China

 

Wenn Sie in China abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen in Einklang mit den Richtlinien der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO). Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal sie kontrollieren und durchleuchten kann, und sie können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops an internationalen Flughäfen in China hinter den Sicherheitskontrollen erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.
  • Wenn Sie an Orte in China reisen, dürfen Sie an Bord maximal 1 Liter an Flüssigkeiten, Gelen und Aerosolen mit sich führen. Höhere Mengen müssen im aufgegebenen Gepäck befördert werden. Alkohol, der vor der Sicherheitskontrolle erworben wird, muss eingecheckt werden.

 

Beförderung von Lithiumbatterien

Bitte beachten Sie, dass jedes batteriebetriebene Gerät verpackt sein muss, um ein unbeabsichtigtes Einschalten zu verhindern. Ersatzbatterien sollten in der Originalverpackung des Herstellers verwahrt sein. Andernfalls müssen Sie vor einer Beschädigung oder einem Kurzschluss geschützt werden. Beschädigte oder zurückgerufene Batterien oder Ausstattungen sind an Bord verboten.

 

Beförderung nicht erlaubt

  • Tragbare Ladegeräte für Mobiltelefone und Lithiumbatterien sind nicht im aufgegebenen Gepäck erlaubt.
  • Tragbare Ladegeräte für Mobiltelefone mit einer Leistung von mehr als 160 Wh* dürfen auch nicht im Handgepäck befördert werden.
  • Tragbare Ladegeräte für Mobiltelefone ohne eindeutiger Leistungsangabe am Gerät dürfen ebenfalls nicht transportiert werden.

 

Für Beförderung zugelassen (nur im Handgepäck)

  • Tragbare Ladegeräte für Mobiltelefone mit einer Leistung zwischen 100 und 160 Wh: maximal 2 Geräte sind erlaubt.
  • Tragbare Ladegeräte für Mobiltelefone mit einer Leistung unter 100 Wh: eine angemessene Anzahl für die persönliche Verwendung ist erlaubt.

 

*Die Leistung wird standardmäßig in Wattstunden (Wh) angegeben. Wenn auf tragbaren Ladegeräten für Mobiltelefone die Leistung in Volt (V), Milliamperestunden (mAh) oder Amperestunden (Ah) angegeben ist, wird das Sicherheitspersonal am Flughafen die Leistung nach der Formel V x Ah = Wh umrechnen.

Flüge ab Indonesien

 

Auf Flügen ab Indonesien können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops am Flughafen hinter den Sicherheitskontrollen erwerben, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Australien

 

Auf Flügen ab Australien können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Diese Vorschriften gelten nicht für Inlandsflüge in Australien.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Australien ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops an Flughäfen in Australien hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Auf Direktflügen von Singapur nach Australien dürfen zollfreie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele befördert werden, sofern diese an Bord des Fluges erworben oder vom Duty-free-Personal in einem versiegelten Plastikbeutel am Flugsteig samt Kaufnachweis ausgehändigt wurden.
  • Wenn Sie über Singapur nach Australien reisen, dürfen Sie keine zollfreien Waren mit sich führen, die Sie auf einem vorherigen Flugabschnitt erworben haben. Solche Waren werden in Singapur am Flugsteig entsorgt.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab Neuseeland

 

Auf Flügen ab Neuseeland können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Neuseeland ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die in Duty-free-Shops an Flughäfen in Neuseeland hinter den Sicherheitskontrollen erworben wurden, dürfen in Australien eingeführt werden (gilt nur für Direktflüge von Neuseeland nach Australien).
  • Wenn Sie auf einer internationalen Reise einen Anschlussflug an einem Flughafen in Auckland oder Christchurch haben, dürfen Sie keine zollfreien Waren mit sich führen, die Sie auf einem vorherigen Flugabschnitt erworben haben. Diese Waren werden Ihnen an der Transitkontrolle abgenommen und entsorgt.
  • Wenn Sie in ein EU-Land oder die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab Hongkong

 

Wenn Sie in Hongkong abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal an den Kontrollpunkten gezeigt werden.

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Hongkong ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab Vietnam

 

Wenn Sie in Vietnam abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal an den Kontrollpunkten gezeigt werden.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Vietnam ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Südkorea

 

Wenn Sie in Südkorea abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal an den Kontrollpunkten gezeigt werden.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Südkorea ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.
  • Wenn Sie am Flughafen Incheon einen Anschlussflug zu einem Reiseziel im Inland nehmen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Taiwan

 

Wenn Sie in Taiwan abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal an den Kontrollpunkten gezeigt werden.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Taiwan ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie auf einer Reise in Taiwan zwischenlanden, beachten Sie bitte, dass Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die in Duty-free-Shops an anderen Flughäfen oder an Bord eines Fluges erworben wurden, ihnen abgenommen und entsorgt werden, wenn das Volumen ihrer Behältnisse jeweils 100 ml übersteigt, selbst wenn sich diese in versiegelten Beuteln befinden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Japan

 

Wenn Sie aus Japan ausreisen, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten, unter anderem in Bezug auf Flüssigkeiten, Aerosole und Gele. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Japan ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem versiegelten, manipuliersicheren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie auf einer Reise in Japan zwischenlanden, müssen Sie dem Personal an der Transitkontrolle Flüssigkeiten aushändigen.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab den Malediven

 

Wenn Sie in den Malediven abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten, unter anderem in Bezug auf Flüssigkeiten, Aerosole und Gele. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest.
  • müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal sie kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus den Malediven ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab/innerhalb von Kanada

 

Auf Flügen nach oder innerhalb von Kanada können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest. Wir empfehlen Ihnen, die Medikamente mit sich zu führen, die Sie auf Ihrer Flugreise benötigen.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Kanada ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge nach/ab den USA

 

Wenn Sie nach den USA zurückkehren oder das Land besuchen, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt, allerdings legt das Sicherheitspersonal die zulässige Menge fest. Wir empfehlen Ihnen, die Medikamente mit sich zu führen, die Sie auf Ihrer Flugreise benötigen.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus den USA ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen.
  • Wir empfehlen Ihnen, Flüssigkeiten, Aerosole und Gele nur am letzten Abflugort auf Ihrer Reise zollfrei zu kaufen. In dem Fall, dass Sie mit dem Flug SQ062 von Moskau nach Houston reisen, dürfen Sie an Bord keine Flüssigkeiten, Aerosole und Gele mit sich führen, die Sie in Duty-free-Shops in Moskau erworben haben, sofern das Volumen ihrer Behältnisse jeweils 100 ml übersteigt.
  • Wenn Sie in die USA reisen und einen Zwischenstopp in Singapur einlegen, dürfen Sie keine zollfreien Waren mit sich führen, die Sie auf einem vorherigen Flugabschnitt erworben haben. Solche Waren werden in Singapur am Flugsteig entsorgt.
  • Auf Direktflügen von Singapur in die USA dürfen zollfreie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele befördert werden, sofern diese an Bord des Fluges erworben oder vom Duty-free-Personal in einem versiegelten Plastikbeutel am Flugsteig samt Kaufnachweis ausgehändigt wurden.

 

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab Ländern der Europäischen Union

 

Auf Direkt- oder Anschlussflügen innerhalb der Europäischen Union oder wenn Sie aus der EU ausreisen oder dort umsteigen, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal sie kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

Zollfreie Waren:

  • Sie dürfen Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops an einem Flughafen oder an Bord eines Fluges erworben haben, mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem versiegelten, manipuliersicheren Plastikbeutel (ICAO-Standard) verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Diese Waren müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit sie das Sicherheitspersonal kontrollieren kann.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden, einzig lokale Flughafenbehörden dürfen ihn öffnen und die Waren anschließend wieder verpacken.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen. Weitere Informationen über die aktuellen Beschränkungen erhalten Sie vom lokalen Flughafen in der EU oder dem Land Ihres Abflugs.

Liste der EU-Mitgliedstaaten anzeigen

Erfahren Sie mehr über die Beschränkungen

Flüge ab/innerhalb des Vereinigten Königreichs

 

Auf Direkt- oder Anschlussflügen innerhalb der Europäischen Union (der das Vereinigte Königreich angehört) oder wenn Sie aus der EU ausreisen oder dort umsteigen, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Singapur in der Europäischen Union ankommen und einen Anschlussflug innerhalb der EU haben, dürfen Sie zollfreie Flüssigkeiten mit sich führen.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

 

Beschränkungen für das Handgepäck:

Auf Flüge ab London Heathrow

  • Wenn Sie in der Economy Class reisen, dürfen Sie EIN Handgepäckstück und EINEN persönlichen Gegenstand* mit an Bord nehmen.
  • Fluggäste der Business und First Class dürfen dagegen Sie ZWEI Handgepäckstücke und EINEN persönlichen Gegenstand* befördern.

 

Größe des Handgepäcks:

  • Maße: Die Summe aus Länge + Breite + Höhe
  • (einschließlich Vorsprünge) darf nicht 115 cm überschreiten und das Gepäckstück muss verstaut werden können.
  • Gewicht: Bis 7 kg

 

Beispiele persönlicher Gegenstände:

  • Handtasche, Aktentasche, Laptop oder Wickeltasche.
  • Laptops in einer dünnen Tasche und schmale Aktentaschen werden als persönlicher Gegenstände angesehen. Größere Laptoptaschen und voluminöse Aktentaschen werden dagegen als ein Handgepäckstück eingestuft.

 

Auf Flüge ab Manchester 

Beschränkungen für das Handgepäck auf Flügen von Singapur Airlines:

  • Wenn Sie in der Economy Class reisen, dürfen Sie EIN Handgepäckstück und EINEN persönlichen Gegenstand* mit an Bord nehmen.
  • Fluggäste der Business und First Class dürfen dagegen Sie ZWEI Handgepäckstücke und EINEN persönlichen Gegenstand* befördern.

 

Größe des Handgepäcks:

  • Maße: Die Summe aus Länge + Breite + Höhe
  • (einschließlich Vorsprünge) darf nicht 115 cm überschreiten und das Gepäckstück muss verstaut werden können.
  • Gewicht: Bis 7 kg

 

Beispiele persönlicher Gegenstände:

  • Eine Damenhandtasche
  • Ein Mantel
  • Ein Regenschirm oder Gehstock
  • Ein Laptop oder Notebook (in einer dünnen Tasche oder schmalen Aktentasche)
  • Eine kleine Kamera
  • Eine vertretbare Menge an Lesematerial für den Flug
  • Babynahrung für den Verzehr auf dem Flug und eine Kindertragetasche
  • Ein vollständig faltbarer Rollstuhl und/oder ein Paar Krücken und/oder Prothesen, sofern der Fluggast auf diese Gegenstände angewiesen ist
  • Kinderwagen, sofern das Kleinkind an Bord mitreisen wird

 

(Sowohl Rollstühle als auch Kinderwagen werden an der Tür des Flugzeuges dem Personal ausgehändigt, um sie im Laderaum zu befördern)

Flüge ab Norwegen

 

Wenn Sie einen Direktflug nach Norwegen oder dort einen Anschlussflug haben, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem Flughafen in Norwegen oder an Bord einer norwegischen Fluglinie erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele an Flughäfen außerhalb von Norwegen zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen in Norwegen umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab der Schweiz

 

Wenn Sie einen Direktflug nach der Schweiz oder dort einen Anschlussflug haben, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem Flughafen in der Schweiz oder an Bord einer Schweizer Fluglinie erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele an Flughäfen außerhalb der Schweiz zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen in der Schweiz umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Island

 

Wenn Sie einen Direktflug nach Island oder dort einen Anschlussflug haben, können bestimmte Beschränkungen für das Handgepäck gelten. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Nur Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die am Tag des Fluges zollfrei erworben wurden, sind an Bord erlaubt.
  • Diese Waren müssen nach der Bordkartenkontrolle an einem Flughafen in Island oder an Bord einer isländischen Fluglinie erworben worden sein.
  • Diese Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Der Plastikbeutel darf erst nach der Ankunft des letzten Fluges auf Ihrer Reise geöffnet werden.
  • Wir empfehlen, keine Flüssigkeiten oder Gele an Flughäfen außerhalb von Island zu kaufen, gleich ob zollfrei oder nicht, wenn Sie an einem Flughafen in Island umsteigen. Diese Waren werden möglicherweise an der Sicherheitskontrolle beschlagnahmt.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

Flüge ab Indien

 

Wenn Sie in Indien abfliegen, dort eine Zwischenlandung einlegen oder einen Anschlussflug nehmen, gelten Beschränkungen für das Mitführen von Flüssigkeiten, Aerosolen und Gelen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Handgepäck entsprechend zu packen, um unnötige Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

 

Beschränkungen:

  • Flüssigkeiten, Aerosole und Gele sind im Handgepäck nur erlaubt, wenn ihre Behältnisse eine maximale Größe von 100 ml haben. Größere Behältnisse dürfen nicht befördert werden, selbst wenn sie nur zum Teil gefüllt sind.
  • Die Behältnisse müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Das Gesamtvolumen des Plastikbeutels darf nicht 1 Liter überschreiten.
  • Jeder Fluggast darf lediglich einen solchen Plastikbeutel mit sich führen.
  • Der Plastikbeutel muss dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal die Behältnisse kontrollieren und durchleuchten kann.

 

Medikamente sowie spezielle Nahrungsmittel aus Gründen der Gesundheit einschließlich Babynahrung:

  • sind im Handgepäck erlaubt.
  • müssen dem Handgepäck entnommen werden, damit das Sicherheitspersonal sie kontrollieren und durchleuchten kann.
  • Wenn Sie verschreibungspflichtige Arzneimittel mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

 

Zollfreie Waren:

  • Wenn Sie aus Indien ausreisen, dürfen Sie Flüssigkeiten, Aerosole und Gele, die Sie in Duty-free-Shops hinter den Sicherheitskontrollen erworben haben, mit sich führen. Diese Artikel werden Ihnen vom Duty-free-Personal am Flugsteig übergeben.
  • Die Waren müssen in einem transparenten, verschließbaren Plastikbeutel verpackt sein, in dem die Quittung als Kaufnachweis enthalten ist.
  • Wenn Sie einen Zwischenstopp in Indien einlegen, dürfen Sie keine Flüssigkeiten, Aerosole und Gele mit sich führen, die Sie zuvor an Bord eines Fluges oder außerhalb von Indien gekauft haben.
  • Wenn Sie nach Australien oder in die USA fliegen, sollten Sie sich an das Duty-Free-Personal wenden, bevor Sie solche Waren kaufen.

MEDIKAMENTE SOWIE SPEZIELLE NAHRUNGSMITTEL AUS GRÜNDEN DER GESUNDHEIT EINSCHLIESSLICH BABYNAHRUNG:

  • sind in angemessenen Mengen im Handgepäck erlaubt
  • müssen dem Handgepäck entnommen und dem Sicherheitspersonal gezeigt werden
  • können zusätzlichen Sicherheitskontrollen unterliegen

Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente mit sich führen, sollten Sie die dazugehörigen Dokumente zur Überprüfung vorlegen können (bspw. Rezept und Bescheinigungen vom Arzt).

ERFAHREN SIE MEHR